Konzertreise Baltikum 2014, Fazit

Text: Julian Jaros, Fotos: Brigitte Fässer und Gianni Horst

Wir lieben es, Basel und die Schweiz international zu repräsentieren und den Austausch mit dem nahen und fernen Ausland aktiv zu suchen. Es ist ein ausserordentliches Privileg, diese Möglichkeiten zu leben, denn es steckt unglaublich viel Effort in solchen Auslandsreisen. Der Chor Männerstimmen Basel fusst auf einem stabilen Fundament aus Freundschaft und sängerischem, organisatorischem und unternehmerischem Können, das von zahlreichen Leuten meist unentgeltlich eingebracht wird.

 

Der Vorstand des Vereins Männerstimmen Basel hat Grossartiges geleistet, um die Reise aufzugleisen. Präsident Gregor Beermann steuert nicht nur dem Klangbild herrliche tiefe Frequenzen bei und verkörpert den Chor par excellence - unermüdlich arbeitet er für das langfristige Bestehen des Chores. Dirigent Oliver Rudin und Vize-Dirigent David Rossel überraschen uns immer wieder mit einem erlesenen, wunderbaren Repertoire, und sie schaffen es auch, diese Lieder in uns hineinzuprügeln und als Musik wieder herausfliessen zu lassen.

 

Gaspard Weissheimer und Jonas Göttin verleihen dem Chor ein überaus ansehnliches Auftreten, sei es im Medien-/Grafikbereich, oder mit dem chortypischen Tenue und der passenden Aufstellung bei den Konzerten. Die Stimmbildner Martin Ohm und Tobias Wicky sind geradezu essentiell für den Klang. Chef de train Emanuel Barth bringt uns stets sicher von Ort zu Ort, sei das mit der Tschutschubahn, der Fähre, dem Flugzeug, dem Reisebus oder zu Fuss. Gioele Ballarino, Ruben Masar, Jonas Annasohn, Jonas Balsiger, Julian Jaros, Beat Amacher und viele Leute mehr sorgen im Hintergrund für die Buchhaltung, Finanzen, Repräsentation im Internet, Verkauf von CDs und DVDs, und für das Erledigen von unzähligen zusätzlichen Aufgaben. Es ist offensichtlich, dass jeder Einzelne gebraucht wird!

 

Ohne Moos, nix los – auch hier hat dieser Spruch Gültigkeit. Nur dank unseren Sponsoren können diese kulturellen Reisen überhaupt erst geplant werden.

 

Wir danken dem Kanton Basel-Stadt, dem Kanton Basel-Landschaft, der Stiftung Pro Helvetia, der Tharice Foundation, der Schüller Stiftung und der Scheidegger-Thommen Stiftung für die grosszügige Unterstützung speziell dieser Baltikumsreise. Wir danken der Brauerei Fischerstube (Ueli Bier) für die langfristige Beihilfe.

Herzlichen Dank an die Organisatoren des Laulupidu-Sängerfests und der „World Choir Games 2014“ für zwei grossartig durchgeführte Anlässe. Danke Ruta Beināre für den mütterlichen Beistand in Riga.

Merci an Brigitte Fässler und Gianni Horst (Fässler & Horst) für die bildliche Dokumentierung der Reise, auch hier sind Können und Stehvermögen gefragt.

Wir danken unserem zahlreichen Publikum - für euch üben und singen wir, auf baldiges Wiedersehen!
Hier eine Version von Puutudus vom Laulupidu (Video) mit Tanz als Schlusspunkt.

Mit freundlicher Unterstützung durch:
Kanton Basel-Stadt Kultur
Kanton Basel-Landschaft Kultur
prohelvetia
tharice foundation